Philosophie im Cocktailshaker
 
lautete der Titel einer Reihe von Diskussionsabenden im Stile eines Philosophischen Cafes.
 
Die Idee war, Menschen aus allen Bereichen der Gesellschaft zu einem Dialog über aktuelle Themen der Zeit zusammen zu bringen.
Aus Mangel an Möglichkeiten, derartige Diskussionen in lockerer Runde
zu führen, wurde die Idee einer eigenen
Plattform geboren und im Sommer 2008
im Cafe Kosmos umgesetzt.  
 
Die Philosophie im Cocktailshaker setzte sich zum Ziel, wissenschaftliche Theorien lebendig zu machen, sie mit anderen Wissensfeldernzu verknüpfen und auf ihre reale Anwendbarkeit zu überprüfen.
 
Ab Herbst 2008 wurde die Veranstaltung
aus organisatorischen und zeitlichen Gründen nicht mehr realisiert.
 
Hier finden Sie einen Auszug der
diskutierten Themen

abgepfiffen: Gott ist rund - Warum Fussball doch eine Religion ist - Die EM als Identitätsstifter für eine Nation

Bei einem Fußballspiel verkompliziert sich allerdings alles durch die Anwesenheit der gegnerischen Mannschaft. (J.P. Sartre)

 

abgehakt: Kultur und Kapitalismus - Das Ich zwischen Marken, Kommerz und Selbstfindung

Ich blätterte Kataloge durch und fragte mich, welche Esszimmergarnitur wohl meine  Persönlichkeit definiert. (Fight Club)



abgebetet: Hauptsache Glauben - Wenn Religion zur spirituellen Wanderung wird 

Ich würde nur an einen Gott glauben, der zu tanzen verstünde. (F. Nietzsche)



abgewählt: Die Wahl der Qual - das Kreuz mit dem Kreuz - Bayern vor der Wahl - Zur Politikverdrossenheit und politischer Sinnsuche

Es gibt doch eine ganze Latte politischer Halbleichen bis Leichen, die hier auf Kabinettsposten herummodern. (J. Fischer)



abgekämpft: Retrospektive - Die alten Büchsen der Pandora - 68er, Feminismus und andere politische Revolutionäre - Danke für Nichts? 

Eine bleibende Kulturleistung der 68er besteht darin, dass sie die deutsche Gesellschaft in ein Kollektiv von Halbkranken umgeschaffen haben. (P. Sloterdijk, FOCUS 31/2005, Interview: "Die Freigabe aller Dinge", S. 51)



abgekühlt: Prospektive - Die neuen Büchsen der Pandora
- Klimakatastrophe, Terrorismus, Genfood, High-Tech - Wenn Fortschritt zum sozialen Politikum wird 

Fortschritt allein ist noch kein Segen, auf die moralische Vertretbarkeit kommt es an. (J. Rousseau)