Personal Support - Soziologie als Persönlichkeitsberatung

Die Soziologische Praxis als individuelle Beratung richtet ihr Augenmerk auf die sozialen Settings und Rollen, in denen sich die Klienten befinden. Viele Probleme wie Burn-Out-Syndrom, Sinnentleerung, Überforderung in der Arbeit oder in Beziehungen, Stress und Orientierung entstehen primär durch die soziale Umwelt,
in die der Mensch eingebunden ist.

- Überforderung im Alltag und in Beziehungen

- Stress und Burnout

- Sinnentleerung und Orientierungsverlust

- Motivationsprobleme und Resignation

- Ich-Suche und Persönlichkeitszweifel

Die soziologische Betrachtung solcher Probleme kann als eine ergänzende Sichtweise zu psychologischen und philosophischen Beratungen verstanden werden, die nicht als Therapie, sondern vielmehr als eine Analyse des Ist-Zustandes durch eine soziale Anamnese fungieren will.
Oftmals ist bereits die Sichtbarmachtung der sozialen Strukturen, in die der Mensch eingebettet ist, und die Erklärung, warum diese Probleme überhaupt entstehen, ein erster Schritt, um Lösungen zu generieren.
Die Komplexitäten des eigenen Lebens durch bspw. die Prozesse der Sozialisation, Gobalisierung, Technisierung und Individualisierung werden dabei individuell diskutiert.  

Mit der soziologischen Zeitdiagnostik werden die individuelle Lebenssituation, das Verständnis des eigenen Lebensentwurfs sowie die sozialen Beziehungen und Rollen einer genauen Analyse unterzogen. Auch die Aspekte, den Menschen als sozialen Akteur und als Gemeinschaftswesen zu verstehen, werden in der Beratung thematisiert, da gerade das Fehlen von sozialer Verantwortung häufig Probleme verursacht, die sich bspw. in dem Gefühl der Sinnentleerung äußern. 

Das Ziel der soziologischen Praxis ist es, die Wahrnehmung der Persönlichkeit bezüglich seiner sozialen Einbettung zu schärfen und individuelle Probleme in ihrer sozialen Dimension zu diskutieren. Darauf basierend werden Lösungsstrategien entwickelt, die dem individuellen Umfeld angepasst sind und die jeweiligen sozialen Ressourcen berücksichtigen.