Vorlesungen bis 2020

  • 2020: Macht, Manipulation und Medien
  • 2019: Macht, Manipulation und Medien
  • 2018: Macht, Manipulation und Medien
  • 2018: Deutschrock als rechte Grauzone
  • 2018: Warum Heavy Metal glücklich macht: Rockmusik als Lebenskunst und Gesellschaftskritik
  • 2018: Die Macht der Manipulation -- die Rolle von Social Media in der Meinungsbildung
  • 2017:  Warum Heavy Metal glücklich macht - Rockmusik als Lebenskunst
  • 2017: Die Macht der Manipulation - die Rolle von Social Media in der Meinungsbildung
  • 2017: Bürgergesellschaft 3.0 - Warum Politiker twittern und Bürger facebooken müssen
  • 2016: Bürgergesellschaft 3.0 – Warum Politiker twittern und Bürger facebooken müssen
  • 2016: Das Internet als Ort der Freiheit? – Grenzen, Paradoxien und Potentiale der Freiheit im virtuellen Raum
  • 2016: Die Welt als Risiko: Soziologische Horizonte der Weltrisikogesellschaft
  • 2015: Glücklich werden mit der Soziologie: Warum Lebenskunst soziologisch gedacht werden muss

Vorlesungsreihe Frühjahr 2015

  • Die Welt als Risiko – Lebenskunst in unsicheren Zeiten
Was in Politik und in Wirtschaft als (Welt-)Risiko allgegenwärtig ist, hat sich längst im Alltagsleben der Menschen  niedergeschlagen. Täglich werden wir mit Risiken unserer Entscheidungen und unseres Handelns konfrontiert, die uns zwingen, selbst zum Experten und Risikoforscher zu werden. Um dieses Leben der konstanten Unsicherheit gut zu bewältigen, bedarf es einer ausgewogenen Lebenskunst.
  • Warum Heavy Metal glücklich macht – Rockmusik als Lebenskunst
Als im Sommer 2014 in mehreren Fernsehsendern das Heavy Metal – Festival Wacken live übertragen wurde, haben sich viele Zuschauer gefragt: Ist das jetzt Kultur? Und vor allem: Was sind das für Menschen, die sich tagelang in einer Mischung aus Bier, Lärm, Schlamm und Schweiß aufhalten? Der Vortrag zeigt, wie und warum Rockmusik als Lebenskunst funktionieren kann, räumt mit einigen (Vor-)Urteilen über Heavy Metal auf und erläutert, warum dieser Krach die Fans in Glückszustände versetzt.

Vorlesungsreihe Frühjahr/Herbst 2014 "Die Qual der Wahl"

  • Multioptionalität und Individualisierung
  • Nicht-Wissen, Experten und Berater - Leben als Vertrauenskrise? 
  • Ökologisierung und Technisierung - Leben als moralisches Dilemma?

Kurse im studium generale

Die Qual der Wahl - Wenn Leben zur Entscheidungskrise wird

  • Multioptionalität in der Moderne
  • Nicht-Wissen in der Moderne
  • Ökologische Lebenskunst
  • Religion und Spiritualität in der Moderne
  • Der Mensch als Überlebenskünstler

Die Musik auf dem Plattenteller der Soziologie - Wenn Adorno AC/DC hört

  • 1. Sitzung: Musik als soziales Ereignis
  • 2. Sitzung: Musik als politisches Ereignis
  • 3. Sitzung: Musik als religiöses Ereignis
  • 4. Sitzung: Musik als emotionales Ereignis
  • 5. Sitzung: Die wunderbare Welt des Metal

Die Welt als Risiko - Das Leben als konstante Unsicherheit

  • 1. Sitzung: Die Welt als Risiko
  • 2. Sitzung: Das Nicht-Wissen regiert
  • 3. Sitzung: Die grüne Risiko-Gesellschaft
  • 4. Sitzung: Digitalisierung
  • 5. Sitzung: Das Individuum als Risiko-Experte.

Alle Infos zur MVHS und mein Dozentenportrait finden Sie hier:Gtei